Service & Support:   +49 (0)6252 6737-0   

Hamilton

Hamilton

 

Hamilton Company ist ein global operierendes Unternehmen mit Sitzen in Reno (Nevada, USA), Franklin (Massachusetts, USA) und in Bonaduz (Schweiz).

Hamilton hat sich in seiner über 60 jährigen Firmengeschichte zum Weltmarktführer in der Entwicklung und der Prodution von Artikeln zum Liquid Handling, zur Prozessanalytik sowie zur automatisierten Probenlagerung entwickelt.

Ursprünglich als Hersteller für analytische Mikroliter- und gasdichte spritzen gegründet, bietet Hamilton heute eine Vielzahl von Produkten aus dem Bereich manuelle und halbautomatische Flusskontrolle, Chromatographie (zum Beispiel Säulen für Ionen- und Hochleistungs-flüssigchromatographie), Prozess-sensoren, Laborelektroden, Pipetten und vieles mehr an.

Meilensteine waren und sind unter anderem Arc pH und DO-Sensoren, das BioLevitator 3D Zellkultur-System sowie die Microlab 600 Dilutoren/Dispenser und das Microlab 300 Pipettiersystem.

Mikroliter-Spritzen

Produkte wie die Spritzen der Serie 700 sind ein Standardprodukt in den Bereichen Probenaufgabe bei Gas- und Flüssigchromatographie, Dünnschichtchromatographie, Probenvorbereitung und Dosierung. Edelstahlkolben in einem Spritzenkörper aus Borosilicat-Glas garantieren höchste Qualität und eine Genuigkeit von 1% des Nominalvolumens einer Spritze (5-500µL). Selbstverständlich sind alle Spritzen mir verschiedenen Nadellängen und –durchmessern sowie Point-styles (Form der Spitze: gerade, abgeschrägt, konisch, seitliche Öffnung…) erhältlich.

Nadeln können fest oder austauschbar sein, ganz nach Kundenwunsch, eine Vielzahl von weiteren Serien ist außerdem erhältlich, zum Beispiel die Gasdichte Serie 1700, die Serie 800 mit speziell geschützten Kolben zur Verhinderung einer Temperaturübertragung und zur Verhinderung des Verbiegens der empfindlichen Kolben oder die Serie 7000, die selbst im Bereich von 0.5µL totvolumenfreies Arbeiten garantiert.

Für einen Arbeitsbereich zwischen 1 und 100mL hat sich die Serie 1000 auf dem Markt etabliert. Diese Spritzen können mit gängigen  Kanülen mittels Luer-Tip oder Luer-Lock-Anschluss kombiniert werden.

Hamilton bietet außerdem Spritzen für eine Vielzahl von Autosamplern an, zum Beispiel für Geräte von Agilent, CTC, Shimadzu, PerkinElmer und Waters. Ferner sind spezielle Spritzen zur Injektion in Probenaufgabeventile von Rheodyne oder Vici erhältlich.

LC-Säulen

Hamilton bietet sowohl Kationentauscher- (zum Beispiel PRP-X200, X400, X800) als auch Aniontauscher-Säulen (PRP-X100, X500, X600) und Ionenausschluss-Säulen (PRP-X300) an.

Das Hamilton Polymer der PRP-1 und -3-Serie, auch PS-DVB gennant, ist ein äußert widerstandsfähiges polymeres Material, welches die Grundlage für alle Hamilton polymer HPLC Packungsmaterialien darstellt. Der hohe Grad an Quervernetzungen mit Divinylbenzen macht das Polymer extrem haltbar und resistent gegen Hochdruckanwendungen.

Hamilton HxSil C8 und C18 weisen ein größeres Rückhaltevermögen auf als die meisten herkömmlichen HPLC Säulen. Dies ermöglicht die Separation von Komponenten, welche mit anderen C8 und C18 Säulen nicht aufgetrennt werden können.

 

Microlab

MICROLAB 500 Dilutoren und Dispenser sind Präzisions-Flüssigkeitsmessgeräte auf der Grundlage der weltbekannten Spritzentechnologie von Hamilton. Die halbautomatischen Instrumente verwenden Verdrängung, um eine hochpräzise Flüssigkeitsaspiration und -dispensierung zu erzielen.

Ein einfacher Druck auf die Taste oder den Fußschalter aktiviert den Präzisionsantrieb der Spritze, um das gewünschte Flüssigkeitsvolumen abzufüllen oder zu dispensieren.

Der Doppelspritzen-Dilutor ML625 verfügt über zwei Spritzenantriebe und einen Ventilpositionierer. Diese Pumpe wurde für Anwendungen entwickelt, bei denen mehrere einzelne Proben mit der gleichen Verdünnungslösung verdünnt werden müssen. Übliche Anwendungen sind beispielsweise Blutalkoholanalysen, Probenvorbereitung für HPLC, GC, ICP, AAS und andere analytische Messungen.

In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5