Agilent HPLC Säulen

Agilent HPLC

Als Marktführer auf dem Gebiet der instrumentellen Analytik im Allgemeinen und der Separationstechnologie im speziellen hat sich das aus dem Hewlett-Packard-Konzern hervorgegangene Unternehmen Agilent in den letzten Jahren etabliert. Das in Santa Clara (Kalifornien, USA) ansässige Unternehmen wurde 1999 gegründet.

Nachdem die LC-Systeme HP 1090, ein System, das alle Module in einem Gerät vereint und die Serie HP 1050 bereits gut auf dem Markt angenommen wurden, wurde mit der Serie 1100 ein modulares System entwickelt, dass noch heute als Industriestandard zu bezeichnen ist. War zum Beispiel zum Betrieb des Probengebers der HP 1050 – Serie noch Druckluft nötig, arbeitet das 1100er System autark und ist als Grundlage von modernen Systemen der Serien 1220, 1260 und 1290 zu betrachten.

Durch die Übernehme von Varian im Jahre 2010 konnte Agilent sein Portfolio erweitern und seine Marktposition stärken. Weiter lesen...

Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-24 von 5045

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-24 von 5045

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Modulare Bauweise

Eine Vielzahl von unterschiedlichen Modulen kann durch gleiches Gehäusedesign platzsparend aufgebaut (Stack-system) werden. So können beliebig isokratische, binäre oder quaternäre Pumpen mit Probengebern oder Wellplate-Samplern, mit UV-VIS-Detektoren, Diodenarray-Detektoren oder FLD kombiniert werden. Auch Peripherigeräte wie Degasser oder Säulenthermostate sind im gleichen Gehäuseformat lieferbar. Diese Bauweise spart Platz im Labor und erleichtert die tägliche Arbeit.

Die Ansteuerung der Module kann nicht nur über Software-Pakte wie zum Beispiel ChemStation erfolgen, sondern auch mittels einer Bedienkonsole direkt am Gerät.

µPLC – Technik der Zukunft

Mit dem System 1290 steht eine leistungsfähige µPLC zur Verfügung, hier wird bei besonders hohen Drücken von bis zu 1200 bar gearbeitet. Auch bei diesem System wurde die bewährte modulare Bauweise beibehalten. Weiterhin bietet Agilent passende Massenspektrometer zur Kopplung mit dem HPLC-System an.

WICOM liefert Ihnen für Ihr Agilent System alle passenden Ersatzteile, vom der Pumpenkopfdichtugn bis zur Flusszelle, vom Saphirkolben bis zur Xenonlampe. Auch für Agilent bzw. HP Geräte bieten wir konstengünstige und qualitativ hochwertige Ersatzteile aus unserer Produktion an. Fragen Sie uns nach einer Alternative zu Ihrem Agilent-Artikel, Sie werden erstaunt sein.

Auch auf dem Gebiet der HPLC-Säulen ist Agilent stark positioniert, es seien hier nur zum Beispiel die Zorbax- oder Poroshell-Säulen erwähnt.

Kartuschen zur Festphasenextraktion (BondElut) haben sich für viele Anwendungsbereiche bewährt, außerdem ist Agilent auf dem Gebiet der Gelpermeationschromatographie (GPC ) gut aufgestellt, sowohl mit passender Hardware als auch mit Säulen und Verbauchsmaterial.

© 2019 WICOM