Crimp Caps

Neben verschiedenen Crimp Vials führen wir in unserem Online-Shop auch die dazu passenden Verschlusskappen. Bei uns finden Sie sowohl Crimp Caps in unterschiedlichen Größen als auch Modelle mit oder ohne integriertes Septum. Neben unserer hochwertigen WICOM-Eigenmarke bieten wir Ihnen auch Kappen bekannter Hersteller wie beispielsweise Agilent, Shimadzu oder Thermo Fisher. Weiter lesen...
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-36 von 118

In absteigender Reihenfolge
Seite
pro Seite

Was sind Crimp Caps?

Crimp Caps, auch als Bördelkappen bekannt, dienen zusammen mit einem Gummistopfen oder einem meist mit PTFE beschichteten Septum als Teil des Verschlusses eines Probenfläschchens: Mithilfe der Bördelkappe werden Stopfen oder Septum am Flaschenhals befestigt. Im Gegensatz zu anderen Kappen werden Crimp Caps nicht mit der Vial verschraubt, sondern mittels einer speziellen Bördelzange angebracht. Kappen mit einem Septum aus Kautschuk, Butyl oder Silikon ermöglichen ein einfaches Durchstechen mit einer Spritze. Dreilagige Septa mit Schlitz kommen zum Beispiel häufig im HPLC-Bereich zum Einsatz.

Erfolgreiche Analysen: die passende Crimp Cap wählen

Je nach Anwendungsgebiet können Bördelkappen aus Aluminium oder magnetische Kappen aus Bimetall als Verschlüsse zum Einsatz kommen. Entscheidend für die Auswahl ist neben der richtigen Größe in Bezug auf die Probenflasche auch die Eignung der Kappe für den jeweiligen Autosampler in Gas- (GC) oder Flüssigchromatographen (HPLC).

Auch bei der Wahl des Materials der Durchstechmembran kommt es auf den Einsatzzweck an. Um eine Kontamination der Probe durch das Trägermaterial zu vermeiden, sind die meisten Septa auf der Innenseite mit einem inerten Material wie PTFE beschichtet. Die Trägermaterialien unterscheiden sich hinsichtlich der Dicke, Shore-Härte und der Reinheit. Gängige Materialien für das Septum einer Bördelkappe sind Silikon, Naturkautschuk und Butyl. Silikon beispielsweise weist eine hohe Reinheit auf und kann daher auch für anspruchsvolle Analysen eingesetzt werden. Naturkautschuk verfügt über gute Wiederverschließeigenschaften, weshalb es besonders für mehrfache Injektionen geeignet ist. Septa aus Butyl hingegen besitzen sehr gute chemische Eigenschaften.

Zu beachten ist auch die Temperaturbeständigkeit der verschiedenen Materialien. Beispielsweise können Septa aus Naturkautschuk nur in einem Bereich von -40 °C bis zu 120 °C verwendet werden, während Silikon bei -60 °C bis zu 200 °C eingesetzt werden kann.

Crimp Cap mit Septum richtig verwenden

Um eine Verunreinigung des Probenmaterials um jeden Preis zu vermeiden, können mit PTFE beschichtete Septa verwendet werden. Ebenso kann auch der Einsatz von vorgeschlitzten Septa verhindern, dass Abrieb beim Durchstechen des Trägermaterials in die Probe gelangt. Ein weiteres Problem kann das Entstehen eines Vakuums bei der Probenentnahme sein. Auch in diesem Fall kann die Verwendung vorgeschlitzter Septa helfen, da bei diesen der Druck besser ausgeglichen werden kann.

Crimp Caps für Labor-Analytics jetzt online bestellen

In unserem Online-Shop finden Sie ein großes Sortiment an Bördelkappen für jeden Einsatzbereich. Zusätzlich bieten wir Ihnen eine umfangreiche Auswahl passender Vials, Bördelwerkzeuge, Septa, Spritzen und viele weitere Produkte für den Laborbedarf. Um Ihnen die Suche nach den dazugehörigen Probenflaschen zu erleichtern, sind einige unserer Crimp Caps auch im praktischen Set mit der entsprechenden Vial erhältlich.
© 2024 WICOM