Spritzenvorsatzfilter

In der Chromatographie muss jede Probe absolut frei von Staub oder sonstigen Verunreinigungen sein, bevor sie mittels GC oder HPLC untersucht wird. Spritzenvorsatzfilter zu verwenden, stellt dabei eine saubere und kostengünstige Variante der Probenvorbereitung dar. Die Auswahl hochqualitativer Materialien, die bereits auf Störsubstanzen getestet wurden, ist hier besonders entscheidend. Nur so können bei Ihrer Substanz-Analyse verlässliche Ergebnisse entstehen.
WICOM bietet Ihnen viele verschiedene Arten von Spritzenvorsatzfiltern sowie weitere Artikel aus dem Bereich der Chromatographie zu einem günstigen Preis. Die Wahl des Spritzenvorsatzfilters ist dabei vor allem abhängig von dem Bereich, in dem er zum Einsatz kommen soll. So eignet sich ein Filter aus Cellulosenitrat beispielsweise besonders gut, wenn sie im Bereich der Lebensmittel-Chemie tätig sind. Neben dem Material sind selbstverständlich auch die Filtergröße und die Porengröße wichtige Charakterika eines Filters.

Weiter lesen...
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-24 von 35

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-24 von 35

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Laborbedarf: Spritzenvorsatzfilter

Perfect Flow® - Syringe Filter für höchste Ansprüche

Oftmals kann durch diese preiswerten und einfach zu handhabenden Filter-Lösungen wie die von uns entwickelten WICOM PERFECT-FLOW® Spritzenvorsatzfilter eine komplizierte Probenvorbereitung durch zum Beispiel Zentrifugieren oder Extrahieren (SPE) umgangen werden. Zudem trägt der Einsatz hochwertiger Spritzenvorsatzfilter aktiv dazu bei, die Lebensdauer Ihrer HPLC-Säule zu verlängern: Durch den effektiven Rückhalt auch kleiner und kleinster Partikel, die sich ansonsten auf der Fritte der HPLC-Säule anlagern und die Ergebnisse Ihrer Labor Analytics negativ beeinflussen könnten (z.B. bei der UV-Detektion), helfen Sie mit dem Einsatz dieser sog. Syringe Filter die Chargenkonsistenz Ihrer untersuchten Proben jederzeit sicherzustellen und gleichzeitig den Verschleiß Ihrer wertvollen HPLC oder GC-Säule gering zu halten.

Verschiedene Spritzenvorsatzfilter günstig kaufen

Filter wie etwa die Acrodisc Syringe Filter von Pall oder Spartan Filter von Whatman haben in diesem Marktsegment Maßstäbe gesetzt, an denen sich andere Hersteller zu messen haben.
Wir sind stolz, Ihnen mit unser Serie patentierter PERFECT-FLOW® Spritzenvorsatzfilter mit Farbcodierung nun absolute Spitzenprodukte für Labor Analytics made in Germany in unserem Online Shop anbieten zu können, die in puncto Materialqualität, Zuverlässigkeit und dem Spektrum der Anwendungsbereiche mit den Entwicklungen von Herstellern wie Macherey-Nagel, Pall, Whatman oder Thermo Fisher gleichziehen. Und das bei uns sogar zu einem sehr günstigen Preis, der oft deutlich unter den Preisempfehlungen der großen Marken liegt.

Syringe Filter Auswahl: z.B. Cellulose, PES, Universalmembran

In ihrem grundsätzlichen Aufbau unterscheiden sich die verschiedenen Typen von Spritzenvorsatzfiltern kaum: In einem aus inertem Kunststoff gefertigten Gehäuse wird eine Filtermembran verbaut. Meist handelt es sich bei dem fürs Gehäuse verwendeten Material entweder um hochreines Polypropylen (PP-Gehäuse) oder Polyethylen (HD-PE-Gehäuse) - beide Werkstoffe zeichnen sich durch ihre hohe chemische Stabilität und geringe Anteile extrahierbarer Substanzen im Reinzustand aus. Für die Membran der Spritzenvorsatzfilter kommen je nach Einsatzzweck bei der Laboranalyse ganz unterschiedliche Materialien zur Anwendung.
Ebenso wie die bekannten Acrodisc Filter oder die Chromafil Reihe von Macherey-Nagel stellen wir die Membranen unsere PERFECT-FLOW® Syringe Filter u.a. aus chemikalienbeständigem Teflon (PTFE) für die Arbeit mit organischen Medien, aus regenerierter Cellulose für wässrige Lösungen (besonders geeignet für den Einsatz in der Pharmaanalytik und als umweltfreundliche Alternative zur Verwendung von PES und anderen Kunststoffen) oder aus Nylon her, das wegen seiner vielseitigen Einsetzbarkeit auch als Universalmembran bezeichnet wird. Für aggressive Substanzen wie Säuren und Basen sind in unserem Online Shop aus der PERFECT-FLOW® Serie selbstverständlich auch Membranen aus Polyvinylidenfluorid (PVDF) zur Sterilfiltration erhältlich.
Je nach Probenvolumina bieten sich Filter mit einem Durchmesser von 13 oder 25 mm an, die Porosität der Membranen variiert je nach gewünschter Trennleistung zwischen 0.2µm oder 0.45µm.

Folgend bieten wir Ihnen eine kurze Aufstellung der unterschiedlichen Filtermaterialien mit ihren Eigenschaften:

  • Celluloseacetat (CA): Hydrophile Membran; überzeugt mit einer guten Formbeständigkeit in wässrigen Lösungen; ein Celluloseacetat-Filter eignet sich besonders gut für die Filtration von Gewebekulturen und biologischen Makromolekülen
  • Glasfaser (GF): Inerter Filter; verhindert als Vorfilter für andere Filter das Zusetzen der Membran
  • Polyvinlydendifluorid (PVDF): Hydrophile Membran; ist sowohl für unpolare als auch für polare, aber nicht für wässrige Lösungen geeignet, kann sehr gut in der HPLC-Technik zum Einsatz kommen
  • Polyethersulfon (PES): Hydrophile Membran; sehr stabil gegenüber Alkohol, Basen und Säuren (bis auf oxidierende Säuren), ist mechanisch sehr stabil; eignet sich gut für wässrige bzw. leicht organische Lösungen mit höheren Fließraten
  • Nylon (PA): Hydrophile Membran; zeigt sich beständig gegenüber vieler organischer Lösungsmittel; eignet sich sehr gut organische, wässrige sowie mittelpolare Flüssigkeiten und überzeugt mit einem hohen Rückhaltewert für Proteine
  • Teflon (PTFE): Hydrophobe Membran; eignet sich für unpolare Flüssigkeiten und Gase; zeigt sich widerstandsfähig gegenüber Basen, Lösungsmitteln jeglicher Art sowie Säuren; eignet sich nicht für wässrige Lösungen
  • Polyester (PET): Hydrophobe Membran; ist nicht cytotoxisch und kann sowohl für umpolare als auch für polare Lösungsmittel eingesetzt werden
  • Regenerierte Cellulose (RC): Hydrophile Membran (sehr geringe Adsorbtion); eignet sich sowohl für organische als auch wässrige Flüssigkeiten. Ist Ideal für biologische Proben und weist eine hohe chemische Beständigkeit sowie hohe Durchflussraten auf
  • Cellulosenitrat (CN): häufiger Einsatz im Bereich der Mikrobiologie, in vielen Porengrößen erhältlich, sehr gut geeignet für die Analyse von Lebensmitteln und Getränken

Den richtigen Spritzenfilter kaufen

Die Wahl des Spritzenvorsatzfilters ist in erster Linie von den Chemikalien abhängig, die verwendet werden sollen. So haben die unterschiedlichen Materialien beispielsweise auch jeweils eigene Eigenschaften und auch die Größe der Filter sowie die Porengrößen sind entscheidende Kriterien.
Zunächst sollten Filter- und Porengröße bestimmt werden. Bei der Filtergröße gelten folgende Richtwerte: 3mm für Probenvolumina bei weniger als 1 ml, 15mm für Probenvolumina bis 10 ml und 25mm für Probevolumina ab 10 ml. In unserem Onlineshop finden Sie in der Regel Spritzenvorsatzfilter mit Filtergrößen von einem Durchmesser zwischen 13 und 25 mm.
Wählen Sie bei der Porengröße zwischen 0,20 µm und 0,45 µm. 0,20 µm bieten sich bei UHPLC- und HPLC-Säulen mit einer Porengröße von weniger als 3 µm an. Für einen Spritzenvorsatzfilter mit 0,45 µm sollten Sie sich entscheiden, wenn die Porengröße der HPLC-Säulen weniger als 3,5 µm beträgt.

Spritzenfilter für Labor Analytics - alle Hersteller bei uns im Shop

Als Analyse Profis mit langjähriger Erfahrung im Vertrieb durch unseren Online Shop wissen wir bei WICOM natürlich auch: Gerade in der Pharmaindustrie sind oft durch Methoden oder strenge Prüfvorschriften bestimmte Filtertypen exakt festgeschrieben. Sollten unsere PERFECT-FLOW® Produkte für Sie daher keine Alternative sein, liefern wir Ihnen selbstverständlich auch Spritzenvorsatzfilter von zum Beispiel Pall (Acrodisc) oder Whatman (Puradisc, Spartan) und eine Vielzahl anderer. Wir bieten Ihnen in unserem Shop außerdem zahlreiche weitere Produkte im Bereich der Spritzen und Filter, so beispielweise Einmalspritzen, Microliterspritzen oder Filter für Labore.

© 2020 WICOM