Laufmittel Chromatographie

In der Chromatographie kommt dem verwendeten Laufmittel eine große Bedeutung zu. Um mittels einer HPLC-Säule genaue und chargenunabhängige Ergebnisse zu erhalten werden hochreine Lösungsmittel wie Acetonitril, Methanol, n-Hexan, oder auch hochreines Wasser für den Einsatz als mobile Phase verwendet. In unserem Onlineshop bieten wir Ihnen diese Fließmittel in verschiedenen Reinheitsgraden (HPLC Grade, Optigrade, Gradient Grade, LC-MS Grade) kostengünstig an. Passende Produkte finden Sie bei WICOM unter anderem von Herstellern wie zum Beispiel Honeywell, Merck, Riedel de Haen, J.T. Baker und Promochem.
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-36 von 43

In absteigender Reihenfolge
Seite
pro Seite

Dünnschichtchromatographie - Laufmittel HPLC

Bei der (Dünnschicht-) Chromatographie handelt sich um ein Verfahren zur Trennung eines Gemisches mithilfe der mobilen und der stationären Phase. Bei der mobilen Phase handelt es sich um ein oder mehrere Lösungsmittel, das sogenannte Laufmittel. Die Schicht auf einer Trägerplatte bezeichnet man in der Chromatographie als stationäre Phase. Sie besteht meist Aluminiumoxid oder Kieselgel. Die zu analysierende Probe wird als Lösung auf die Schicht einer Trägerplatte aufgetragen und diese vertikal zusammen mit dem Laufmittel in die Kammer der HPLC-Säule eingebracht. Das Laufmittel bewegt sich mit einer bestimmten Geschwindigkeit auf der Platte nach oben und sorgt für die gewünschte Trennungswirkung bei der jeweiligen Substanz. Anschließend lassen sich die einzelnen Teilchen oder Moleküle mittels des Retentionsfaktors (Rf-Wert) identifizieren. Damit bei jeder Substanz ein optimales Ergebnis erzielt wird, ist ein breites Spektrum an unterschiedlichen Laufmitteln mit diversen Reinheitsgraden für die mobile Phase vorhanden. So ist es möglich, jede stationäre Phase beziehungsweise Probe adäquat zu analysieren.

Das passende Laufmittel für die HPLC-Säule

Das Lösungsmittel der jeweiligen Substanz eignet sich grundsätzlich am besten als Lösungsmittel für den Einsatz als mobile Phase. Ist dies nicht möglich, so sollten Laufmittel und Lösungsmittel zumindest eine ähnliche Struktur aufweisen, oder aber gut mischbar sein. Welches Fließmittel optimalerweise in der Dünnschichtchromatographie eingesetzt werden sollte, hängt auch von mehreren Faktoren wie zum Beispiel der verwendeten HPLC-Säule ab. Auch der eingesetzte Detektor spielt dabei eine Rolle. So benötigen zum Beispiel UV-Detektoren Fließmittel, die bei der verwendeten Wellenlänge keine Restabsorption zeigen, um die Detektion der analysierten Substanzen nicht negativ zu beeinflussen. Beispielsweise eignet sich Acetonitril in der Mischung mit Wasser, im Gegensatz zu Methanol, für den Einsatz in Bereichen, in denen eine niedrigere Viskosität vonnöten ist. Ebenso verfügt Acetonitril über eine vergleichsweise hohe Elutionskraft. Methanol weist dafür eine geringere Toxizität auf und ist günstiger in der Anschaffung. Während Acetonitril für den Einsatz bei UV-Detektoren, die in Bereichen von 200 nm oder weniger messen geeignet ist, liegt der Bereich für Methanol oberhalb von 230 nm.

Laufmittel für Labor Analytics – online kaufen bei WICOM

Bei uns finden Sie ein umfangreiches Sortiment an Laufmitteln für jeden Bedarf auf dem Gebiet der HPLC. WICOM bietet Ihnen dabei nicht nur passende Fließmittel, sondern auch viele weitere Produkte für die Chromatographie in unserem Onlineshop.
© 2024 WICOM